Philosophische Fakultät
Universität zu Köln





"Der letzte Schrei: Die Sustainable Developement Goals"




15. Juni 2015, 12.00 – 13.30 Uhr
Ort: Universität zu Köln, Hörsaal XIII (Hauptgebäude)
Zugang über Albertus Magnus Platz Haltestelle "Universität"
Straßenbahnlinie 9 oder Buslinien 130 und 142



Thomas Pogge (*1953), Professor of Philosophy and International Affairs,
Yale University, USA



ist Direktor des Global Justice Program der Yale University, der Leitner Professor of Philosophy and International Affairs der Yale University und Professor für Philosophie und Globale Gerechtigkeit am King's College, London. Neben Arbeiten zum Verständnis der Rawls'schen Gerechtigkeitstheorie wie Realizing Rawls (1989), beschäftigt sich Pogge vor allem mit Problemen der internationalen Gerechtigkeit, etwa in Global Institutions and Responsibilities: Achieving Global Justice (2006). Er verbindet in seiner Arbeit philosophische Theorie mit Forderungen an die Politik. Seine 2002 im englischen Original erschienene Monographie Weltarmut und Menschenrechte gehört zu den bedeutenden Arbeiten auf diesem Gebiet. 2013 erhielt Pogge den Gregory Kavka Preis der American Philosophical Association für seine Arbeit: "Are we violating the human rights of the world's poor?"
Vortrag herunterladen (PowerPoint)

zurück zur Startseite