Philosophische Fakultät
Universität zu Köln
Einladender:
Prof. Dr. Wilfried Hinsch, Praktische Philosophie, Köln

mit finanzieller Unterstützung und in Kooperation mit der
Demokratiestifung der Universität zu Köln:









Buchvorstellung / Diskussionsveranstaltung

„Die Moral des Krieges“
Moralisches Tabu Thema in der Diskussion


Ob „rote Linie“ im Syrien-Konflikt, Annexion der Krim oder Kalter Krieg um Nord-Korea – militärische Auseinandersetzungen scheinen wieder wahrscheinlich. Moralisch hingegen sind sie für die meisten Menschen nie. Aber stimmt das auch, wenn es zum Beispiel um schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen geht oder um die Abwehr von Agressoren? Wie moralisch ist ein kompromissloser Pazifismus? Der Kölner Philosophie-Professor Wilfried Hinsch und sein Co-Autor Peter Sprong sind dieser Frage nachgegangen. Die wichtigsten Ergebnisse aus Ihrem Buch „Die Moral des Krieges. Für einen aufgeklärten Pazifismus“ stellen die Autoren

am 24. Oktober 2017
um 19.00 Uhr
im Rotonda-Business Club, Köln (Pantaleonswall 27, Nähe Barbarossaplatz)


vor. Die anschießende Diskussion zwischen Autoren und Publikum wird moderiert von Joachim Frank, Redakteur beim Kölner Stadt-Anzeiger.
Der Eintritt beträgt 9 Euro.


zurück zur Startseite